FAQs — Diese Fragen werden uns häufig gestellt

An welche Altersgruppe richten sich die YOUNG PANDA-Camps?
Unsere YOUNG PANDA-Camps sind für Kinder von 7 bis 13 Jahren. Bei einigen Camps erfolgt zeitweise eine Aufteilung in zwei Altersgruppen, entsprechend der anstehenden Unternehmungen. In einigen Camps gibt es eine Alterseinschränkung; hierauf weisen wir in der jeweiligen Camp-Beschreibung explizit hin. Wenn Ihr Kind zum Zeitpunkt des Camp-Beginns schon 13 ist und sich zu alt für YOUNG PANDA fühlt – kein Problem: Auch die WWF Jugend stürzt sich ins Camp-Vergnügen, und das sogar europaweit. Mit 13 entscheiden die Camp-Teilnehmenden selbst, ob sie sich den YOUNG PANDAs oder der WWF Jugend anschließen möchten. Wissenswertes über unsere Jugend-Camps finden Sie online unter www.wwf-jugend.de/camps, und da können Sie Ihr Kind auch anmelden.
Wie melde ich mein Kind für ein YOUNG PANDA-Camp an?
Hat Ihr Kind sein Wunsch-Camp gefunden, dann nichts wie anmelden. Das geht online über unsere Webseite www.young-panda.de/camps. Dort sehen Sie sofort, ob noch Plätze für das Lieblings-Camp Ihres Kindes frei sind. Sobald Sie das Online-Anmeldeformular abgeschickt haben, ist der Platz für Ihr Kind 60 Minuten lang reserviert. Um die Anmeldung zu bestätigen und abzuschließen, rufen Sie bitte Ihre E-Mails ab (die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung angegeben haben). Öffnen Sie dann die von uns gesendete E-Mail und klicken dort auf den angezeigten Link. Es öffnet sich daraufhin ein Dokument – die Buchungsbestätigung. Bitte drucken Sie als Nächstes die Buchungsbestätigung aus und schicken uns diese unterschrieben zurück, und zwar entweder eingescannt per E-Mail an young.panda-camps@wwf.de, als Fax an 030 311 777 664 oder per Post an unsere Adresse: WWF Deutschland, YOUNG PANDA-Camps, Reinhardtstraße 18, 10117 Berlin. Sie finden alle Adressen auch auf der Buchungsbestätigung. Falls Sie nicht innerhalb dieser Zeit die Reservierung bestätigen, verfällt der Platz und wird wieder freigegeben.
Wie ist mein Kind während des Camps untergebracht?
Die Kinder und Jugendlichen werden in Jugendgästehäusern oder Zelten (in Mehrbettzimmern/-zelten) untergebracht. Zur Wahrung der Intimsphäre übernachten Mädchen und Jungen getrennt, was in einigen wenigen YOUNG PANDA-Camps aufgrund der örtlichen Übernachtungs-Gegebenheiten allerdings nicht möglich ist. Hierauf wird in der jeweiligen Camp-Beschreibung gesondert hingewiesen. Es stehen sanitäre Anlagen in ausreichender Zahl zur Verfügung. Allerdings weisen diese, je nach Camp, einfache, sehr naturverbundene Bedingungen auf. So haben sie im Einzelfall kein fließendes Wasser oder teilweise keine Elektrizität.
Wie wird mein Kind verpflegt?
Die Camp-Teilnehmenden erhalten Vollverpflegung, die dem normalen Jugendherbergsstandard entspricht. Inzwischen kommen die meisten Unterkünfte den Ernährungsanforderungen unterschiedlicher Kulturen, Religionen oder auch persönlichen Vorlieben Einzelner nach. Sie bieten vegetarische Verpflegung an und beachten verschiedene Lebensmittelunverträglichkeiten, wie z. B. Gluten- und Laktoseunverträglichkeit. Im Fall von Nahrungsmittelallergien kann eine spezielle Kost auch mitgebracht werden. Dies erfordert dann eine vorherige Absprache mit der jeweiligen Unterkunft. Die Eltern der betreffenden Kinder sind verpflichtet, die Nahrungsmittelallergien im Gesundheitsblatt mitzuteilen, das ihnen acht Wochen vor Camp-Beginn mit dem Informationsbrief zugesendet wird. Wir bemühen uns um eine Verpflegung nach nachhaltigen Gesichtspunkten und buchen in den Unterkünften, in denen es möglich ist, eine Versorgung mit regionalen und biologischen Lebensmitteln. Bei Selbstverpflegungs-Camps, in denen auch der Einkauf der Lebensmittel in den Händen der Camp-Leitung liegt, greifen wir hauptsächlich bis vollständig auf regionale und biologische Produkte zurück. Prinzipiell ist die Verpflegung in unseren Camps vorwiegend vegetarisch.
Ist die Verpflegung in den WWF-Camps vollständig vegetarisch?
Die Verpflegung in den WWF-Camps ist überwiegend vegetarisch. Die Option einer vollständigen vegetarischen Verpflegung ist jedoch immer gegeben und kann von Ihnen im Gesundheitsblatt, das Sie mit dem Informationsbrief acht Wochen vor Camp-Beginn erhalten, angegeben werden.
Wie sieht die begleitete Zugfahrt zu YOUNG PANDA-Camps aus?
Für einige YOUNG PANDA-Camps bieten wir Teilnehmenden an, gemeinsam in der Gruppe mit dem Zug anzureisen. Der Zustieg ist an verschiedenen Bahnhöfen auf der Strecke möglich. Wir buchen für diese Fahrten eine Gruppenreservierung, sodass wir Ihnen die Waggon-Nummer im Vorfeld mitteilen und Sie im entsprechenden Abschnitt des Bahnsteigs warten können. Die Camp-Leitung oder ein Betreuer/eine Betreuerin (erkenntlich am WWF-T-Shirt) kommt an die Waggontür und hält nach den Camp-Teilnehmenden Ausschau.
Wen kann ich kontaktieren, wenn ich weitere Fragen zu den YOUNG PANDA-Camps habe?
Sie können sich per E-Mail oder telefonisch an Nicole Barth und Anke Fröbel vom Kinder- und Jugendteam des WWF Deutschland wenden. Sie sind für die Organisation der YOUNG PANDA-Camps verantwortlich und erreichbar unter der E-Mail-Adresse young.panda-camps@wwf.de oder telefonisch unter 030 311 777 756
Nach oben