Camp 33 © Gauthier Saillard / WWF
08.10.—14.10.2017

Wo die wilden Wölfe leben

Camp 33

Anmeldefrist vorbei

08.10.—14.10.2017

7 Tage • 7 bis 13 Jahre

Camp-Preis: 355 €
(inklusive aller u.a. Leistungen)

Standort: zwischen Lüneburger Heide und Südheide | Munster-Oerrel (südlich von Hamburg) | Niedersachsen

Unterkunft:
• Waldpädagogikzentrum Ostheide – Haus Oerrel
• Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad (DU/WC)
• Vollpension, zusätzlich Obst und Getränke
• großes Außengelände mit Basketballplatz, Volleyballfeld, Tischtennisplatte, Grill- und Lagerfeuerplatz

Camp-Leitung: Jeronimo Illner


© Jeronimo Illner / WWF

Der Wolf ist wieder da! Aber nur wenige Menschen konnten ihn bisher beobachten. Erkunde in den Herbstferien mit uns eines seiner Reviere in der Nähe der Lüneburger Heide. Hier lebt seit einigen Jahren ein ganzes Rudel. Wir gehen mit Wolfsexperten aus der Region und des WWF auf die Suche nach unseren neuen Nachbarn. Von den Fachleuten erfährst du unter anderem, wo der Wolf sich am wohlsten fühlt und was er besonders gerne frisst.
Wir versuchen die Wölfe zu verstehen, aber genauso, warum manche Menschen über ihre Anwesenheit wenig erfreut sind. Am Ende weißt du so viel über wilde Wölfe, dass sie dir fast wie alte Bekannte vorkommen. Da – ein paar Haare, Pfotenabdrücke, Kot! Du erkennst sofort: Hier war ein Wolf! Ups! Oder war das doch ein Hund?


© Friedemann Goral / WWF

Sicher gefällt dir das Treffen mit dem Förster, denn er bringt seinen besten Helfer mit: den Jagdhund. Der führt dir eifrig vor, was er alles kann. Wer so einen beeindruckenden vierbeinigen Freund hat, darf sich glücklich schätzen. Der Förster erzählt obendrein Interessantes über seine Arbeit und warum die Jagd dazugehört.


© Friedemann Goral / WWF

Du hältst dich eh schon in der Wildnis auf, also magst du sicher auch gleich lernen, wie man in ihr überlebt. Bogenschießen, Feuerkurs oder Pflanzenkunde sind supernützlich. Wir verraten dir die besten Tricks. Die Spur eines ganz besonderen Tieres liest du dann natürlich längst wie im Schlaf. Zudem entdeckst du jetzt vielleicht Fährten von Wildschweinen oder den Specht, der an seinem neuen Zuhause hämmert.
Abends sitzen wir am Lagerfeuer und schnitzen unsere eigenen Löffel. So schmeckt das Essen noch viel besser. Als Nachtisch gibt es Stockbrot. Die Glut röstet es knusprig, während wir uns spannende Geschichten erzählen.

„Ich liebe die Einfachheit der Natur. Ein Gefühl von Freiheit stellt sich ein, wenn man merkt, wie wenig man zum Leben wirklich benötigt."

Camp-Leiter Jeronimo Illner

8ed45b3d73cdc77e5c8bb367fc6c40d5.jpg

Camp-Leiter

Jeronimo

© Jeronimo Illner / WWF

Ein Tarp als Wetterschutz, ein Messer zum Schnitzen und ein Feuer für den Rest – mehr brauche ich nicht. Ich liebe die Einfachheit der Natur. Die meisten Hilfsmittel des Alltags lege ich gerne mal beiseite, wenn es wieder in die Wildnis geht. Ein Gefühl von Freiheit stellt sich ein, wenn man merkt, wie wenig man zum Leben wirklich benötigt. Am liebsten bin ich im Fjell, der skandinavischen Bergtundra, unterwegs. Aber in unseren Wäldern kann man genauso Wildnis erleben. Das möchte ich euch zeigen, hautnah. Ich bin studierter Forstwissenschaftler, Erlebnis- und Abenteuerpädagoge und habe schon die eine oder andere Trekking-Tour hinter mir. An den Young Pandas gefällt mir besonders die Begeisterung für die Natur – die verbindet uns!

Wo die wilden Wölfe leben

Camp 33

Zeitraum: 08.10. – 14.10.2017
Für Kinder im Alter von: 7 bis 13 Jahre
Camp-Preis: 355 € (inklusive aller u.a. Leistungen)

Standort: zwischen Lüneburger Heide und Südheide | Munster-Oerrel (südlich von Hamburg) | Niedersachsen

Unterkunft:
• Waldpädagogikzentrum Ostheide – Haus Oerrel
• Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad (DU/WC)
• Vollpension, zusätzlich Obst und Getränke
• großes Außengelände mit Basketballplatz, Volleyballfeld, Tischtennisplatte, Grill- und Lagerfeuerplatz

Camp-Leitung: Jeronimo Illner

Leistungen:
• 7 Reisetage/6 Übernachtungen
• Vollpension, zusätzlich Obst und Getränke
• fürsorgliche Rundumbetreuung durch qualifizierte Camp-Leitung und Betreuende
• maximal 8 Kinder/Jugendliche pro Betreuende/n
• interaktiver Vortrag/Austausch mit dem Wolfsexperten des WWF
• Führung in das Revier der Wölfe
• kochen und grillen über offenem Feuer
• basteln und werkeln in der Holzwerkstatt
• Workshops: Ökosystem Wald und Holz, Räuber-Beute-Beziehung im Tierreich, Survivaltechniken, Glutbrennen, Tierspurenlesen, Feuermachtechniken, Schnitzen
• Bogenschießen
• Jagdhundevorführung
• baden und schwimmen im Allwetterbad in Munster
• Freizeit und Erholung, toben und Spaß haben, malen und basteln
• Abendprogramm: Nachtwanderung, Lagerfeuer mit Stockbrot, Spiele
• Eintrittsgelder und Leihgebühren
• Insolvenzversicherung/Reise-Sicherungsschein
• Die Teilnahmebedingungen der WWF YOUNG PANDA-Camps sind Bestandteil dieses Camp-Angebotes

Anreise zum Camp: Eigenanreise. Treffpunkt: Beginn am 08.10. um 16:00 Uhr; Ende am 14.10. um 14:00 Uhr, jeweils am Waldpädagogikzentrum Ostheide am Haus Oerrel

Teilnehmendenzahl: Mindestens 15, maximal 24 Personen. Wird die Mindestanzahl bis spätestens 8 Wochen vor Camp-Beginn nicht erreicht, kann das Camp leider nicht stattfinden und Sie werden von uns benachrichtigt.

Nicht im Camp-Preis enthalten:
• Taschengeld
• Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung
• Unfallversicherung
• Bettwäsche

Änderungen vorbehalten

Nach oben

Komm mit!

In unseren Camps erlebst du das Unvergessliche.

Bilder zum Erinnern

Deine schönsten Erlebnisse als Foto oder Film.

Neues Jahr - neue Camps

Lass dich per E-Mail informieren, sobald unser neues Programm startet.

Sei ein YOUNG PANDA!

Mitglieder fahren in die
schönsten Natur-Camps.

Nach oben