Auch Jasper hat jetzt Bienen

Paddy hat den Jung-Imker befragt

© Silke Hermann

Paddy: Respekt, auch du als YOUNG PANDA hälst jetzt Bienen im Garten, das ist ein spannendes Hobby. Wie bist du darauf gekommen?

Jasper: Ich esse jeden Morgen Honig und da wollte ich genauer wissen, wo der her kommt und wie der gemacht wird. Ich bin total gerne draußen und ich liebe frisches Obst, vor allem Himbeeren!  So passen Bienen zu mir. Die Bienen sorgen ja auch dafür, dass es viel Obst gibt!
 
Paddy: Musst du denn jetzt immer Schutzkleidung anziehen, wenn du in den Garten gehst, damit du nicht gestochen wirst?

Jasper: Die Bienen stechen ja nur wenn sie sich bedroht fühlen. Und wenn ich den Bienenstock aufmache, um nach den Tieren zu schauen, fühlen sich die Bienen bestimmt gestört. Deshalb trage ich dabei meistens meinen Imkerschleier. Außerdem laufe ich halt nicht barfuß auf der Wiese, da die Bienen oft auf dem Klee sitzen. Ansonsten muss man nicht besonders aufpassen.

Paddy: Finden die Bienen genug Blüten in eurer Umgebung?

Jasper: Meine Bienenstöcke stehen nicht bei mir im Garten, sondern auf einem Grundstück mit Obstbäumen direkt am Waldrand. Super schön!

Jetzt finden sie natürlich genug Blüten. Die Obstbäume, der Raps – alles blüht ja gerade! Aber fast alle Bauern pflanzen das gleiche und wenn das dann verblüht ist, wird es schwieriger für die Bienen genug Pollen zu finden. Da freuen sie sich über jede Klee- und Löwnzahnblüte, die nicht gleich abgemäht wurde.

Paddy: Von dem Honig, den die Bienen machen, nehmt ihr euch ja bestimmt etwas. Erlauben das die Bienen?

Jasper: Ich habe die Bienen erst jetzt bekommen. Es sind Ableger aus anderen Bienenvölkern. Mein Bienenvolk muss noch wachsen. Honig gibt es deshalb erst nächstes Jahr.