Drucken

Halloween-Bastelspaß:

So wirst du zum Kürbis-Künstler

Schluss mit den Plastikkürbissen: Höhle doch mal einen echten Kürbis aus und schnitze ihm eine gruselige Fratze. Einen WWF-Panda. Oder einen … ja, was du willst. Denk dir was aus und werde zum coolen Kürbis-Künstler.

Du brauchst:

1 großen reifen Kürbis;
1 kleines scharfes Messer;
1 großen Löffel oder Eiskugelformer;
1 stabile Unterlage (großes Holzbrett);
1 Erwachsenen, der dir beim
schneiden hilft.

So geht’s:

1. Deckel mit dem Messer großzügig abschneiden – so, dass danach deine Hand ins Loch reinpasst. Vorsicht: Der Deckel sollte heil bleiben.

2. Inhalt mit einem großen Löffel heraus kratzen, dabei aber 2 Zentimeter Rand lassen (aus dem Kürbisfleisch kann man leckere Suppe machen und aus den Kernen kannst du neue Kürbisse ziehen).

3. Löcher für Augen, Nase und Mund auf dem Kürbis vormalen. Dann mit dem Messer ausschneiden.

4. Dann dorthin stellen, wo er bleiben soll.

5. Teelicht reinstellen, mit langem Streichholz anzünden. Deckel wieder drauf und schon hast du eine unheimliche Laterne mit Gesicht. Viel Gruselvergnügen!

Natürlich kannst du Kürbisse auch essen. Und sie helfen sogar bei manchen Leiden. Mehr über Kürbisse erfährst du hier!

Rekord

Der schwerste Kürbis aller Zeiten wurde am 28. September 2014 in Brandenburg bei der Kürbiswiege- meisterschaft vorgestellt: Er wog 951 Kilogramm, so viel wie ein Kleinwagen! Gezüchtet wurde er in der Schweiz.