Köstliche Marmelade

selber machen

Wir zeigen dir, wie du süße Köstlichkeiten aus der Natur ganz einfach selber machen kannst. Denn jetzt im Herbst kannst du jede Menge frisches Obst einkochen - vor allem Äpfel, Birnen oder Pflaumen.

Du brauchst: ein Kilogramm Früchte, die gleiche Menge an Gelierzucker oder zuckerfreie Geliermittel wie Birnendicksaft oder Apfelpektin, Zitronensaft zwei große Kochtöpfe, ein Sieb, ein Holzlöffel, ein Schöpflöffel, ausreichend Gläser mit Schraubdeckel. Und deine Mutter, Oma oder einem anderen Erwachsenen, der dir dabei zur Seite steht.

So geht’s:

1. Äpfel und Birnen in Stücke schneiden, Pflaumen nur mit Gabel anstechen.
2. Obst (auch Pflaumen mit Kernen drin) in einen genügend großen Topf tun. Er sollte dann nur höchsten halb gefüllt sein. So kocht nicht so leicht etwas über. Ein Glas Wasser und zwei Esslöffel Zitronensaft dazu geben.
3. Deckel halb drauf und bei hoher Temperatur kochen. Regelmäßig umrühren.
4. Wenn die Obststücke weich werden (und sich bei den Pflaumen die Kerne leicht lösen), Herd ausstellen und mit einem Schöpflöffel den groben Obstbrei über ein Sieb in den zweiten leeren Topf geben. Dabei immer wieder mit dem Holzlöffel den Brei durch das Sieb drücken. Zurück bleiben grobe Obstreste, Schalen, Kerne (die du auf den Komposthaufen oder in den Biomüll geben kannst).
5. Jetzt wiegst du, wie viel Obstbrei du herausgekriegt hast (vorher musst du den Topf wiegen, damit du dessen Gewicht abziehen kannst!). Denn von der Menge Obst hängst es ab, wie viel Gelierzucker du dazu gibst. Hast du ein Kilogramm Obstbrei, benötigst du etwa ein Kilogramm Gelierzucker.
6. Diesen Zucker schüttest du nun auch in den Topf zu deinem Obstbrei, außerdem noch einige Spritzer Zitronensaft. Dann gut umrühren und kurz (zwei, drei Minuten) aufkochen lassen, dass es richtig brodelt.
7. Herdplatte ausstellen und mit einem Löffel eine Probe nehmen und diese abkühlen lassen. Wird die Flüssigkeit nach einer Minute fest? Dann ist die Marmelade fertig (falls nicht, noch einmal kurz aufkochen lassen).
8. Danach schöpfst du mit einer Kelle den Schaum von der heißen Marmelade ab.
9. Anschließend füllst du mit der Kelle über einen Trichter die noch flüssige Marmelade in die Gläser.
10. Deckel drauf und abkühlen lassen. Nach etwa zwei Stunden ist die Marmelade fest und fertig! Gleich mal probieren!!!

Unser Tipp: Entwerfe doch ganz besondere Etiketten für deine eigene Marmelade – eine super Geschenkidee, auch für Weihnachten!

Recycling-Tipp

Als Marmeladengläser gut geeignet sind leere Schraubdeckelgläschen von Babynahrung, Meerrettich, Senf oder ähnlichem.